Hirschbühlschule - Titisee-Neustadt - Homepage
StartseiteSie sind hier: Über unsAktionenInfotafelImpressum


Hirschbühlkinder

Kollegium

Sie sind hier: Schulkonzept

Unser Schulleben

Schulgeschichte


Wir gestalten unsere    als gemeinsamen Lebensraum

Ein Kind hat
100 Möglichkeiten,

100 Hände,
100 Gedanken.

Es besitzt
100 Weisen zu denken,
zu spielen und zu sprechen.

Ein Kind hat 100 Sprachen,
aber 99 werden ihm geraubt.

Loris Malaguzzi





Wir gestalten unsere    als gemeinsamen Lebensraum

Ein Kind hat
100 Möglichkeiten,

1. Wir legen Wert auf gegenseitige Achtung und höflichen Umgang
    miteinander und stärken dadurch die Schulgemeinschaft.

100 Hände,
100 Gedanken.

2. Wir legen Wert auf freudvolles Lernen und Lehren mit
    Kopf, Herz und Hand.

Es besitzt
100 Weisen zu denken,
zu spielen und zu sprechen.

3. Wir sind offen für die Individualität jedes einzelnen Kindes
    und fördern es so, dass es seine Gaben voll entfalten kann.

Ein Kind hat 100 Sprachen,
aber 99 werden ihm geraubt.

    Uns ist wichtig, die bunte Vielseitigkeit eines jeden Kindes
    zu bewahren, zu begleiten und zu fördern.


Wir gestalten unsere    als gemeinsamen Lebensraum

Ein Kind hat
100 Möglichkeiten,

1. Wir legen Wert auf gegenseitige Achtung und höflichen Umgang
    miteinander und stärken dadurch die Schulgemeinschaft.

Wir strukturieren den Tagesablauf durch Rituale, gemeinsame Begrüßungen und Verabschiedungen.

Wir feiern gemeinsam Feste.

Wir haben einen offenen Blick für alle Kinder - auch außerhalb der Klassengemeinschaft.

Wir wollen bewusst mit Streitigkeiten und Fehlverhalten umgehen und handeln daher nach einem gemeinsamen, pädagogischen Konzept.

Wir feiern regelmäßig Schulgottesdienst.

Wir gestalten die Adventszeit als Klasse und als Schule.



Wir gestalten unsere    als gemeinsamen Lebensraum

100 Hände,
100 Gedanken.

2. Wir legen Wert auf freudvolles Lernen und Lehren mit
    Kopf, Herz und Hand.

Wir unterstützen nachhaltiges Lernen durch selbsttätiges Handeln, Forschen und Entdecken.

Wir wollen dem handwerklichen Bereich mehr Raum geben.

Wir führen Projekte (z.B. Weihnachtsmusical, „Berühmte Persönlichkeiten”, Elternprojekte) regelmäßig an unserer Schule durch.

Wir laden Experten von außen ein. (z.B. Klasse 2000, Vortragsreihe „Elternschule”)



Wir gestalten unsere    als gemeinsamen Lebensraum

Es besitzt
100 Weisen zu denken,
zu spielen und zu sprechen.

3. Wir sind offen für die Individualität jedes einzelnen Kindes
    und fördern es so, dass es seine Gaben voll entfalten kann.

Wir bilden mit den Eltern eine „Erziehungspartnerschaft”, um die individuelle Entwicklung des Kindes bestmöglich voranzubringen.

Wir beobachten die Kinder gezielt und ermöglichen ihnen - durch vielfältige Unterrichtsformen - verborgene Talente zu entfalten, um diese dann zu fördern.

Wir halten im Unterricht Expertenstunden, in denen die Kinder ihr Wissen nach eigenem Interesse oder themengebunden präsentieren können.

Wir fördern das Lesen und die dazu nötigen Kompetenzen auf verschiedene Weisen (z.B. Antolin, Schulbibliothek, Lesepaten, Leseprojekt mit den Vorschülern.... u.a.)




Ein Kind hat 100 Sprachen,
aber 99 werden ihm geraubt.

    Uns ist wichtig, die bunte Vielseitigkeit eines jeden Kindes
    zu bewahren, zu begleiten und zu fördern.





Zurück zum Schulkonzept